Dienstag, 6. November 2012

Convention 2012 Mainz # 1


So, nachdem mich der Alltag wieder eingeholt hat komme ich endlich dazu, euch kurz von der Convention in Mainz zu berichten.
Es war meine erste Convention bei Stampin´ Up! und ich bin irgendwie immer noch im Rausch.
Gestern habe ich meine Swaps im Wohnzimmer verteilt und will nun gleich Fotos machen (DAS braucht Zeit…).
Angekommen bin ich mit Martina bereits am Donnerstag.
Vormittags ging der Flieger von Hamburg
 
 und war schwuppdiwupp in Frankfurt gelandet (noch einmal für Tina: es gibt KEINE Ampeln im Flugraum *lach* - Tina ist seit über 20 Jahren nicht mehr geflogen und war doch schon sehr aufgeregt).
Vom Frankfurter Flughafen aus sind wir mit der Bahn (nieee wieder, man, war das anstrengend, an ein Ticket zu gelangen, wenn keiner einem eine aussagekräftige Antwort geben kann) bis zum Mainzer Hauptbahnhof gefahren und dann kurz über die Straße und ins Hotel.
Kleines Hotel aber ordentlich und sauber.
Dann wurde erst einmal der Koffer ausgepackt und ich habe meine Teamswaps gefüllt (mit Pflegeprodukten, lecker Zucker, was zum Naschen und Kleinkram).
Ach, bevor ich es vergesse, hier sind sie:


 
 

 
 





 



Irgendwann ist dann Angela eingetrudelt und unser Trio war komplett (ach, war das schön, Dich endlich wieder zu sehen und zu knuddeln).
Das musste erst einmal gebührend „gefeiert“ werden.




Abends haben wir die Möglichkeit gehabt, bereits für die Convention in der Rheingoldhalle einzuchecken; das haben wir uns nicht entgehen lassen.

Wir haben eine gelb-weiße Tasche in Chefron Muster geschenkt bekommen, in der sich außer den aktuellen Katalog noch mit ein paar schönen Sachen gefüllt war (da hat Weihnachten bereits begonnen).
Wir haben schon einmal ein paar Swaps mitgenommen und bereits fleißig schöne Karten und Verpackungen getauscht.
Dann haben wir uns auf die Aufstellwände gestürzt (oder wie heißen diese Dinger???), wo gaaanz viele Karten etc. ausgestellt waren und waren schon zu diesem Zeitpunkt sehr beeindruckt.
Wieder im Hotel angekommen wurden erst einmal die Swaps in Ruhe bestaunt.
Nächsten Tag ging es dann richtig los.
Über 800 (!!!!!!!!) Demos aus Großbritannien, Frankreich und Deutschland haben an der Convention teilgenommen.
Wahnsinn!
Der Saal füllte sich nach und nach und dann war es endlich soweit!

Der Song „I am“ ertönte und nach und nach kamen einige Mirarbeiter auf die Bühne und tanzten zu dem Song.

Mit dabei war auch Charlotte!
Jaaa, Charlotte!
Wahnsinn, was für ein Energiebündel – sie ist sooo eine liebe und lustige Frau – ich hatte das ganz, ganz große Glück, dass wir uns unter vier Augen unterhalten konnten, denn…).

Und dann kam Shellie!!!

Sie hat uns sehr herzlich emotional begrüßt (die ersten Tränen kullerten).
Was für eine Frau!!!

Ich bin einfach nur überwältigt von so viel Herzlichkeit.

Später hatte ich das große Glück, mich mit ihr, Sterling und anderen knipsen zu lassen *STOLZUNDFREUGANZVIEL*( Foto folgt).
Da wird man dann mal so einfach in die Arme genommen!

Wow, was für ein Gefühl, mir wackelten die Knie und ich war glücklich.

Es wurden Vorträge gehalten, neues gezeigt etc. und als der Nachmittag vorbei war hatten wir „Freizeit“, konnten weiter swappen, uns unterhalten und ins Hotel, um sich umzuziehen, denn Freitag abend war die Prämienverleihung mit anschließender Party.
Wir hatten auch die Möglichkeit, bei den Make & Takes mitzumachen aber als „Küken“ sind wir umher gelaufen, um zu swappen (hier ein tolles Video von Susanne Roeschke und hier ein Video vom Zusammenschnitt von Daniela Liebert - ich Rindvieh war fest davon überzeugt, dass meine Kamera lief...).

(GANZGROSSESJUCHUUU – ich konnte mit Jenni tauschen –
mit J E N N I (vieeelen, lieben Dank noch einmal, dass Du Dir für uns ein wenig Zeit genommen hast!!!), sich auszutauschen und Eindrücke zu sammeln.

Es war sooo viel…
An Tag zwei ging es weiter, wieder Vorträge und Vorführungen (ach, was haben wir bei Cécile Ortiz und Cyntia Jaboby-Deventer gelacht, der Saal hat gebrodelt!!!

Zwei Powerfrauen!

Schaut einfach mal auf ihren Blogs - Knüller!
Und wieder dabei Charlotte – einfach nur klasse!
An beiden Tagen konnten wir in der Memento Mal shoppen gehen und uns schöne Sachen kaufen.
Klar – haben wir da alle drei nicht nein sagen können *ha*.
Wir wissen auch, was es nächstes Jahr zur SAB (Sale-A-Bration) gibt aber zeigen dürfen wir das nicht.
Man hat uns auch den neuen Papierschneider vorgeführt (oh man, hoffentlich gibt es den endlich – er ist sooo coool!), neue Produkte gezeigt und und und…

Der ABSOLUTE Knaller für mich war, als die Convention vorbei war, wir uns noch mit ein paar lieben Kolleginnen vor der Garderobe unterhalten haben und wir erlebt haben, wir Shellie und ihr Sterling mit abgebaut haben!
Das stand Sterling an der Wand, wo die ganzen Karten etc. angepinnt waren und schraubte die Wände auseinander!!!
Wir trauten unseren Augen einfach nicht und waren alle sprachlos!
So etwas gibt´s doch gar nicht.
Sie hätten ja auch ebenso gut zurück ins Hotel gekonnt aber nein – sie haben mit abgebaut.
Wahnsinn!

Glaubt mir, DAS war nur die Kurzversion, ich könnte noch sooo viel Schwärmen…
Aber das würde – denke ich – den Rahmen sprengen!
Ich hoffe, euch nicht gelangweilt zu haben.
Diejenigen, die wie wir drei das erste Mal dabei waren, werden meinen „Sprudel“ verstehen.
Willst Du auch mal bei so einer tollen Veranstaltung dabei sein?
Dann steig bei Stampin´ Up ein und werde Demonstratorin!

Die nächste Convention findet übrigens in Manchester statt!!!
Aber nun will ich euch entlasten und schicke euch noch viele, liebe Grüße!
Fortsetzung folgt...

Eure Nicola

Kommentare:

  1. Liebe Nicola, ja, genau SO wie du es schreibst, war es auch. Jetzt weiß ich auch endlich wieder von wem die süßen Minidisplays waren =0)
    Es hat mich seeehr gefreut Euch alle kennenzulernen und mit Euch ein paar Wörtchen plaudern zu können. Ich hoffe, daß wir das noch öfter tun, oder?

    Ganz liebe Grüße von der verrückten Nudel Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Tanja!

    Ich bin ja sooo beflügelt *lach*, so dass ich sooo gerne nach Manchester möchte.
    Nee, ICH WILL, ICH WILL, ICH WILL...
    Fand es auch schön, ein paar Worte mit Dir zu plaudern (ein ganz großes Dankeschön noch einmal für Deine lieben Worte - weißt schon, was ich meine, gell?!?
    Ganz viele liebe Grüße zurück! Nicola

    AntwortenLöschen
  3. Oh Nicola,
    es war soooo ein cooles, beeindruckendes Wochenende. Einfach Hammer. Besonders schön war, dass wir uns mal wieder getroffen haben :))
    Ach was haben wir Tränen gelacht!!! Ich bekomme schon wieder Bauchschmerzen, wenn ich nur daran denke (hihi).

    Einen ganz dicken Drücker aus Nordhessen von Angela.

    AntwortenLöschen