Samstag, 17. März 2012

Für die beste Mama der Welt / For the best MOM of the world

Morgen sind wir endlich wieder einmal in Hamburg bei meiner Mama (freufreufreu) und ich möchte ihr eine kleine Freude machen und habe eine Karte für sie gebastelt.

Der Stempel "Für die beste Mama der Welt" aus dem Stempel Set "Liebste Mama" aus dem aktuellen Mini Katalog (ACHTUNG, NUR NOCH BIS 30.04.2012 ERHÄLTLICH!!!) ist einfach perfekt, denn ich habe DIE BESTE MAMA DER WELT!





Liebe Grüße!

Nicola


Material Liste:
Stempel Set "Liebste Mama"
Häkelbordüre Chantily
Farbkarton Sahara Sand
Farbkarton Kirschblüte
Farbkarton Zartrosa
Farbkarton Vanille Pur
Embosslits Form "Wellenherz"
Stanze Herz
Stampin´ Dimensionals
Staz on, schwarz
Schmucksteine "Basic Perlenschmuck"

Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Nicola,

    deine "Karte für Mama" sieht richtig edel aus, die hast du ganz toll gestaltet. Ich denke, das Design wird deine Mama sehr erfreuen.
    Herzchen für das immer liebende Mutterherz, das wird deine Mama berühren und glücklich stimmen.

    Ich wünsche dir einen schönen Tag bei deiner Mama in Hamburg.
    Als meine Oma und mein Opa noch lebten, wohnten die beiden auch in Hamburg und ich konnte als Kind dort wunderschöne Stunden erleben.
    Ach was gab es in Hamburg für interessante Spielwarenläden, ich erinnere mich an einen Puppenwagen, den ich unbedingt haben wollte. Weiter an den Tierpark oder Zoo???, schöne interessante Spaziergänge im Hafen, wo ich die großen Schiffe neugierig beäugelte.
    Einmal sah ich, wie ein Schiff entladen wurde und plötzlich krachte eine große Bananenladung zu Boden. Wir durften uns Bananen einsammeln, soviel wir davontragen konnten- ach war das schön. Ich hab dieses Erlebnis noch heute vor meinen Augen, wann hatte ich vorher die letzte Banane gesehen, geschweige denn gegessen ???
    Unsere Besuche in Hamburg hatten immer eine gewisse Magie, gern schaute ich aus dem Fenster. Gegenüber war eine große Schule und ich sah, wie die Kinder auf dem Schulhof im Kreis gingen oder auch spielten.
    Dann gab es von Oma zubereitet zum Frühstück immer Kakao, richtige Butter, große Brötchen und Wiener Würstchen. Für mich als Kind aus dem Osten, war das eine ganz besonders heißgeliebte Speise.
    Ja und diese Erlebnisse sind inzwischen schon lange, lange her aber in meiner Erinnerung immer wieder hautnah.

    Liebe Grüße von
    Tina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Tina!
    Du hast eine wunderschöne Art, zu schreiben und ich bin immer wieder von Deinen Worten gefesselt...
    Vielen, lieben herzlichen Dank!
    Ich kann Dich sehr gut verstehen, da meine halbe Verwandtschaft "drüben" lebte und wir sie nur in Ausnahmefällen sehen konnten.
    Für uns Kinder war es nicht zu verstehen, dass Obst nicht überall "gab" aber irgendwann habe ich es begriffen.
    Es gab da so ein Erlebnis mit meinem Papa, das ich nie vergessen werde.
    Ein Nachbarsmädchen meiner Oma hatte mit mir geschaukelt und mein Papa hatte uns einen Wettbewerb angeboten.
    Ich hatte gewonnen aber die Apfelsine bekam das Mädchen.
    Damals fand ich das böld und ungerecht aber dann...

    Ich drücke Dich, liebe Tina, für Deinen persönlichen Eindruck in die Vergangenheit!

    Liebe Grüße!

    Nicola

    AntwortenLöschen